Liebe #GeschĂ€ftspartner,

das zweite Pandemiejahr neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr, das geprĂ€gt war von viel Hoffnung und einem ebenfalls plötzlichen RĂŒckfall in die harte RealitĂ€t der notwendigen KontaktbeschrĂ€nkungen.

Noch vor wenigen Monaten hatten wir das GefĂŒhl, dass endlich wieder ein StĂŒck der NormalitĂ€t einkehrt. Unsere BĂŒros wurden stĂ€rker frequentiert, persönliche Kundenmeetings standen wieder auf der Tagesordnung, sogar kleine Feierlichkeiten waren unter Beachtung der Schutzregeln möglich.

All die Dinge, die noch vor zwei Jahren fĂŒr uns alle selbstverstĂ€ndlich waren, deren Wert wir im letzten Sommer deutlich intensiver wahrgenommen und geschĂ€tzt haben.

Insbesondere Unternehmen wie finstreet., deren besonderer Spirit geprĂ€gt ist von der Interaktion der vielen, individuellen Charaktere und deren NĂ€hrboden fĂŒr die Motivation das grandiose TeamgefĂŒhl ist, haben mit der aktuellen Situation zu kĂ€mpfen.

So gut Videokonferenzsysteme heutzutage auch sind, die Vermittlung des ĂŒber Jahre entstandenen „finstreet-family“-GefĂŒhls wird man in der IntensitĂ€t unseren neuen Kollegen und Kolleginnen ĂŒber digitale Formate nicht vergleichbar vermitteln können.

In einem Jahr, in dem wir fĂŒr unsere Arbeit hĂ€ufig an unsere Auslastungs- und Belastungsgrenze gegangen sind, ist normalerweise die gemeinsame Weihnachtsfeier der krönende Abschluss. 🎄 Dies war fĂŒr uns und viele andere Unternehmen in diesem Jahr nicht denkbar, denn die vierte Corona-Welle hat uns hĂ€rter getroffen, als viele von uns es noch Mitte dieses Jahres erwartet haben. Ich zĂ€hle mich definitiv dazu.

Wie prÀsent die Bedrohung durch die Pandemie und die Sorge um eine rasante Ausbreitung der Omnikron-Variante ist, wurde in den letzten Wochen deutlich.

Wir alle mĂŒssen nun unsere gesellschaftliche Verantwortung tragen, um unserer Gesundheitssystem nicht zu belasten und damit unsere Mitmenschen zu schĂŒtzen. Wir als finstreet unterstĂŒtzen bedingungslos die aktuelle #Impfkampagne sowie alle getroffenen Maßnahmen zur EindĂ€mmung der Gefahr.

Gleichzeitig wĂŒnschen wir uns, so schnell wie möglich wieder zur alten NormalitĂ€t zurĂŒckkehren zu können. Damit dies aber möglich ist, muss die Gesellschaft jetzt zusammenhalten.
#ZusammenGegenCorona

Wir blicken positiv in die Zukunft und freuen uns, im kommenden Jahr wieder viele spannende Themen mit Ihnen zu bewegen, ob remote oder vor Ort. Denn das ist es, was uns jeden Tag antreibt.

Im Namen des gesamten finstreet-Teams wĂŒnsche ich allen GeschĂ€ftspartnern an dieser Stelle ein besinnliches Weihnachtsfest 🎅 und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ihr
David Niedzielski